In einer ausgewogenen Ernährung gibt es weder gute noch schlechte Lebensmittel und auch keine Verbote. Es kommt jedoch auf eine gute Mischung der 8 Lebensmittelgruppen und die jeweils richtige Portionsgröße an. VidaVida erklärt Ihnen, wie die richtige Portionsgröße für die einzelnen Lebensmittelgruppen pro Tag aussehen sollte, die sich Dank des Hand-Prinzips ganz einfach bemessen läßt, ohne lästiges Abwiegen. Die richtige Portionsgröße entspricht dabei dem, was in eine Hand passt. Zudem wächst die eigene Hand mit und berücksichtigt so den unterschiedlichen Bedarf eines Menschen – je nach Alter und Geschlecht…

Wie groß sollte die richtige Portionsgröße sein?

Aufgrund der Empfehlungen zur Nährstoffzufuhr der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, wurde die Ernährungspyramide des aid erstellt, mit der Jedermann auf einen Blick sehen kann, wie viel er von jeder Lebensmittelgruppe essen kann, um sich insgesamt ausgewogen zu ernähren. Acht Lebensmittelgruppen sind auf sechs Ebenen verteilt. Dabei gilt: Was weiter unten steht, kann in größeren Mengen verzehrt werden, und je höher die Ebene, desto geringer werden die Mengen. Wer kennt nicht die Empfehlungen: hiervon können Sie reichlich essen und davon aber nur wenig. Was genau heißt reichlich und wenig? Und wie groß ist die richtige Portionsgröße? Genau darüber gibt die Ernährungspyramide detailliert Auskunft und wir möchten Ihnen die richtige Portionsgröße für jede Lebensmittelgruppe im Folgenden näher erklären.

VidaVida berücksichtigt diese Empfehlungen ebenfalls, somit brauchen Sie sich, wenn Sie nach den Diätplänen von VidaVida leben, keine weiteren Gedanken über die richtige Portionsgröße zu machen und nehmen auf gesunde Weise ab. Probieren Sie es aus!

Ausreichend trinken ist die Basis

Die Getränke bilden die Basis der Ernährungspyramide. Die richtige Portionsgröße für Getränke ist mindestens 6 Portionen à 250ml, also insgesamt 1,5 Liter pro Tag. Zu empfehlende Getränke, aufgrund der Durstlöscher-Qualitäten, sind Mineralwasser, Saftschorlen und ungesüßte Kräuter- und Früchtetees. Zuckerhaltige Getränke, wie Limonaden, Eistee oder pure Fruchtsäfte belasten das Kalorienkonto unnötig und sollten nur maximal eine Portion à 250 ml pro Tag ausmachen. Kaffee und schwarzer Tee sind besser als ihr Ruf und können bis zu 2 Portionen der empfohlenen 6 ausmachen.

Achtung: Milch und Kakao zählen streng genommen nicht zu den Getränken, sondern zu den Lebensmitteln, da sie uns mit Eiweiß und Kohlenhydraten versorgen.

Obst und Gemüse – 5 am Tag

Auf der nächsten Stufe der Ernährungspyramide folgen Obst und Gemüse. Vielleicht haben Sie schon einmal von der Regel „5 Mal am Tag Obst und Gemüse“ gehört? Hinter dieser einfachen Faustregel verbirgt sich, dass man am Tag bestenfalls 2 Hände voll Obst essen sollte und 3 Portionen Gemüse. Die richtige Portionsgröße für Obst wäre jeweils so viel, wie in eine Hand hinein passt, z.B. 1 Apfel, 1 Birne, 2 Clementinen oder 1 Hand voll Beeren. Vorsicht ist geboten bei Trockenobst, hier ist die Portion eine halbe Hand voll. Gezuckerte Obstkonserven sind eher wie eine Süßigkeit zu sehen.

Gemüse sollte 3 Mal pro Tag verzehrt werden, dabei ist die richtige Portionsgröße jeweils so groß wie beide Hände voll. Salate und Gemüse sollten möglichst frisch oder als TK-Ware verzehrt und fettarm zubereitet werden. Gesellen sich Öle, Sahne oder Käse etc. dazu, muss dies bei den Fetten bzw. Milchprodukten berücksichtigt werden. Wenn Sie Ihren Teller bestücken, dann sollte das Gemüse immer etwa die Hälfte des Tellers ausmachen. Sowohl für Obst als auch für Gemüse gilt, dass Sie am besten auf regionale und saisonale Produkte achten sollten.

Brot, Getreide und Beilagen – die Sattmacher

Auf der nächsten Stufe der Pyramide versammeln sich Brot, Brötchen, Getreideflocken, Müsli und die kohlenhydrathaltigen Beilagen, wie Nudeln, Kartoffeln und Reis etc. Insgesamt sollten am Tag 4 Portionen aus dieser Lebensmittelgruppe verzehrt werden. Die richtige Portionsgröße wäre hier jeweils z.B. 1 Scheibe Brot, 2 Scheiben Toast, 2 Scheiben Knäckebrot, 1 Brötchen, 3 Esslöffel Getreideflocken oder Müsli, oder eben 1 Hand voll Kartoffeln, Nudeln oder Reis etc. in gegarter Form. Diese Beilagen sollten also in etwa ein Viertel Ihres Tellers ausmachen. Übrigens: Vollkornprodukte sättigen länger und enthalten mehr Vitamine und Mineralstoffe als Weißmehlprodukte. Also lassen Sie diesen in jedem Fall den Vortritt.

Achtung: bei fettreichen Speisen wie Pommes, Kroketten oder Reibekuchen müssen auch bei den Fetten und Ölen Portionen angerechnet werden und übersteigen die Vorgaben für die richtige Portionsgröße gegebenenfalls.

Milchprodukte und tierische Lebensmittel – die Fitmacher

Milch und Milchprodukte wie Käse, Joghurt und Quark sollten laut Ernährungspyramide täglich auf dem Speiseplan stehen. Sie liefern hochwertiges Eiweiß, leicht verdauliches Fett und für den Körper gut verwertbaren Milchzucker, sowie knochenstärkendes Calcium. Von den Milchprodukten sollten es 3 Portionen am Tag sein. Die richtige Portionsgröße entspricht jeweils entweder 250 ml Milch, 1 Scheibe Käse, 150 g Joghurt,  Quark oder 2 Esslöffeln Frischkäse etc.

Fleisch und Wurstwaren, sowie Fisch und Eier teilen sich täglich eine Portion. Die richtige Portionsgröße für Fleisch ist so groß wie der eigene Handteller (ohne Finger). 1 Portion Wurst sind 2 Scheiben also ca. 50 – 60 g, achten Sie darauf, dass Sie hier möglichst fettarme Sorten wählen. 1 Portion Fisch ist so groß wie die ganze Handfläche und hier können Sie zwischen den fettarmen, jodreichen Seefischen und den omega-3-Fettsäure-reichen Fettfischen wählen. Die Portion Ei ist ein Stück.

Empfohlen werden 3 mal die Woche Fleisch und Wurstwaren, 1-2 x pro Woche Fisch und 1-2 Eier pro Woche.

Abnehmen mit vollem Teller ist möglich, wenn Sie sich Ihre Mahlzeiten richtig zusammenstellen. VidaVida erledigt dies gern für Sie und erstellt Ihnen Diätpläne auf der Basis einer individuell berechneten Kalorienstufe. Jetzt ausprobieren!

Tierische und pflanzliche Fette – die Lebenswichtigen

Fett ist lebensnotwendig und darf in der Ernährungspyramide nicht fehlen. Es versorgt uns mit fettlöslichen Vitaminen und essenziellen Fettsäuren. Dazu gehören: Butter, Margarine, Speiseöl, Bratfett, Sahne, Mayonnaise, Nüsse und Ölsaaten. Es sollten pro Tag 2 Portionen eingeplant werden, also wäre die richtige Portionsgröße hier insgesamt 2 Esslöffel. Da in Fleisch und Wurstwaren, sowie in Fisch und Ei bereits tierische Fette enthalten sind, sollten Sie hier, bei den sichtbaren Fetten, den pflanzlichen Fetten den Vorrang geben. Sehr empfehlenswert sind hier Rapsöl für die warme Küche und Olivenöl für kalte Speisen.

Süßes und Knabbereien erlaubt – die Glücklichmacher

Süßigkeiten, Schokolade, Kekse und Kuchen sind nicht verboten, aber Sie enthalten meist viel Fett und/oder Zucker und sind dadurch sehr kalorienreich. Sie stehen deshalb auf der obersten Stufe der Ernährungspyramide und sollten nur in geringen Mengen gegessen werden. 1 Portion am Tag darf es sein. Die richtige Portionsgröße wäre hier entweder der kleine Schokoriegel, die Handvoll Chips, 2-3 Kekse oder auch mal das Glas Wein. Sie haben die Wahl. Genießen Sie es!

VidaVida erstellt Ihnen einen auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Diätplan, mit dem Sie zielgerichtet Ihr Wunschgewicht erreichen und die richtige Portionsgröße der einzelnen Lebensmittelgruppen einhalten können. Machen Sie jetzt Ihre Gratis Diätananlyse!