Die Kräuter sprießen aus dem Boden, seitdem die Sonne wieder regelmäßig die Erde wärmt. Das feine Aroma von Sommerkräutern gibt jedem Gericht den letzten Pfiff. Wir verraten, wie und wofür Sie die frischen Kräuter einsetzen können und wie diese so ganz nebenbei die Pfunde schmelzen lassen…

Am besten kommen Sommerkräuter direkt aus dem eigenen Garten oder vom Fensterbrett. Frische Petersilie, Rosmarin oder Basilikum sind nicht nur pflegeleicht, sie sind auch äußerst vielseitig einsetzbar. Wir verraten Ihnen wo man die köstlichen Sommerkräuter in der Diätküche einsetzen kann, damit Ihr Weg zum Wunschgewicht nicht langweilig wird. Frische Kräuter können nicht nur jedes Diätrezept leicht und kostengünstig verfeinern, sie regen als zusätzliches Bonbon auch den Stoffwechsel an und fördern die Fettverbrennung. Probieren Sie am besten noch heute unsere lecker-leichten Rezepte zum Abnehmen.

Unsere beliebtesten Sommerkräuter in der Diätküche

Thymian

Frischer Thymian eignet sich perfekt für Marinaden. Sowohl in der Pfanne als auch beim Grillen lassen sich fettarmes Huhn, Schwein und Lamm wunderbar mit Thymian verfeinern. Und auch Gerichten mit Karotten oder Zucchini gibt das Aroma das Thymians den gewissen Pfiff. Die Inhaltsstoffe des Krauts wirken zudem gegen Bronchitis und Asthma. Auch die Fischküche freut sich über das Gewürz: Thymian wertet jede Art von Meeresfrüchten auf und macht aus dem Rezept ein kulinarisches Erlebnis.

Basilikum

Basilikum hat schon jeder einmal in der Küche eingesetzt. Der bekannteste Klassiker: Tomate mit Mozzarella und Basilikum. Das Kraut eignet sich auch wunderbar für selbstgemachtes Pesto: 100 g Basilikum, 3 Knoblauchzehen, 125 ml Olivenöl, eine Handvoll Pinienkerne und 100 g Parmesan-Käse mixen und schon hat man eine herrlich aromatische Soße für Nudeln, die auch als Marinade für Fleisch und Fisch passt. Wer sich aber nur darauf beschränkt, der tut dem Basilikum unrecht. Versuchen Sie auch mal Ihr Salatöl selbst zu aromatisieren: In eine kleine Flasche hochwertiges Olivenöl kommen eine Handvoll zerzupfter Basilikumblätter – einige Tage ziehen lassen – und schon ist dieses Öl Ihr neuer Star im nächsten Salat.

Und das Beste am Schluss: Basilikum besitzt aufgrund seiner Gerbstoffe eine anregende Wirkung auf den Stoffwechsel. Er entwässert den Körper, kann Fettreserven angreifen und entzündlichen Darmerkrankungen entgegenwirken.

Rosmarin

Rosmarin hemmt den Appetit und kann helfen, die Fettreserven schmelzen zu lassen, indem er Kreislauf und Stoffwechsel anregt. Er eignet sich hervorragend als Marinadenbasis, in der Sie Ihr Fleisch einlegen können. Genau so gut gibt Rosmarin Ihrem Fleisch beim fettarmen Braten oder beim Grillen ein tolles Aroma. Legen Sie dafür ein paar Zweige in die Pfanne, Deckel drauf und schon entwickelt sich ein herrlich feines Aroma. Beliebter Klassiker sind auch die Rosmarinkartoffeln. Kleiner Tipp beim Grillen: hier eignen sich die Stiele perfekt als Spieße – Kartoffeln drauf, Rosmarinblätter drum herum, salzen und pfeffern und ab auf den Rost.

Minze

Minze ist besonders Freunden von erfrischenden Getränken bekannt. Frische Minze schmeckt nicht nur im Hugo, sondern pimpt auch jedes andere alkoholfreie Sommergetränk auf. Ein Glas Mineralwasser mit einem Schuss Limettensaft, etwas Agavensirup, und 12 frischen Minzblättern verspricht kühlende Erfrischung bei hohen Temperaturen. Voll im Trend ist außerdem unser grüner Smoothie, der sich auch hervorragend als Zwischenmahlzeit eignet.

Minze gibt es in verschiedenen Arten. Grüne Minze schmeckt etwas milder und süßer als die bekannte Pfefferminze. Grundsätzlich nehmen aber alle Minzsorten den Appetit auf Süßes – ein Segen für alle Schokoholics!

Dill

Dill duftet aromatisch und schmeckt leicht nach Kümmel. Und genauso wie der Kümmel fördert Dill die Verdauung. Die enthaltenen ätherischen Öle können zudem krampflösend wirken. Dill eignet sich bestens für Fischgerichte, schmeckt aber auch im Gurkensalat oder in selbstgemachter Remoulade vorzüglich.

Petersilie

Petersilie ist mit Abstand das am häufigsten genutzte Kraut unter den Sommerkräutern und darüber freuen sich die Oberschenkel: Petersilie strafft das Gewebe. Egal ob mit glatten oder krausen Blättern, Petersilie enthält viel Vitamin C, sowie Mineralstoffe und entwässert das Bindegewebe.

Das herrlich feine Aroma passt zu fast allem: Gemüse, Geflügel und Fisch, aber auch in Smoothies und kühlen Sommerdrinks zum Abnehmen. Ein toller Hungerstiller: 1 Bund Petersilie kleingehackt mit 400 ml Kefir, etwas Zitronensaft, Mineralwasser sowie Salz und Pfeffer kann Sie in so mancher Heißhungerphase retten.

Würzen Sie Ihre Diät mit Sommerkräutern und genießen Sie die gesunden Vorteile

Mit der Frische von Sommerkräutern lassen sich alte Gerichte neu entdecken und langweilige Diätrezepte erhalten einen neuen Pfiff. Und das Beste: Sie fördern alle samt den Stoffwechsel und die Fettverbrennung. VidaVida kann Sie dabei tatkräftig unterstützen. Wir erstellen Ihnen persönliche Diätpläne mit leckeren abwechslungsreichen Rezepten – so dass Sie auf nichts verzichten müssen –  und stehen Ihnen mit Tipps und Tricks zur Seite. Machen Sie jetzt unsere kostenlose Diätanalyse und lassen Sie sich von den leckeren Gerichten inspirieren. Los geht’s!