Viola H.: 15,3 kg weniger
101,70 kg
-15,3 kg
86,40 kg
Vorher
Nachher
-15,3 kg
Viola H. : 15,3 kg weniger

Ich sah aus, wie ein fetter Buddha, der keinen Spiegel zu Hause hat.

Viola H. hat sich immer wieder folgende Frage gestellt: “Was esse ich, wann esse ich und wie viel esse ich?” Die 40-Jährige Berlinerin kann diese Frage durch die Diätpläne von VidaVida endlich beantworten. Vor vier Monaten hat Sie begonnen. Ihr Ziel liegt noch in einiger Ferne. Aber 15,3 kg sind bereits runter – und das macht Viola H. unbeschreiblich glücklich. Oder doch beschreiblich? Hier schreibt Sie Ihre Geschichte auf…

Was esse ich, wann esse ich und wie viel esse ich?

Sicherlich kennt jeder dieses lästige Thema und wiederum auf diese schwierige Frage eine Antwort zu finden! Man möchte eine schöne Portion zum satt essen haben, gut aussehen soll sie auch und das Wichtigste ist, es soll gut schmecken. Wir alle kennen die tollen „Fast Food-Ketten“, die in jeder Stadt so verlockend an jeder Ecke zu finden sind. Aber wir wissen auch: “Das kann nicht immer unser Abendbrot sein.” Aber jetzt sind wir auch mal ganz ehrlich. Man will doch auch nicht jeden Tag Fast Food essen, oder?

Das ist ja ein Graus, statt ein Augenschmaus

Seit Jahren habe ich viel zu viel auf den Rippen und ich spreche nicht von ein paar Pfündchen (auch wenn man es nicht gerne zugeben möchte). Ich war mehr als übergewichtig. Ich war adipös (fettleibig). Ich selber habe mich gar nicht als so „schlimm“ empfunden, denn ich zog immer „passende“ Kleidung an und fühlte mich so, wie ich bin, wohl (glaubte ich!). Der Schock kam dann, wenn ich ein Foto von mir sah. Dann dachte ich: Das ist ja ein Graus, statt ein Augenschmaus. Ich sah aus, wie ein fetter Buddha, der keinen Spiegel zu Hause hatte.

success_2017_Viola_H_content

Mir war schon länger klar, dass ich etwas ändern muss. Die Frage ist doch: wie? Der Anfang ist schwer, denkt man sich. Wenn man sich so von oben nach unten anschaut, weiß man, das geht nicht von alleine. Es bedeutet viel Zeit, Arbeit und Disziplin, um die vielen angefressenen Pfunde wieder loszuwerden. Und ich stellte mir die Frage: kann ich es schaffen? Und bin ich anschließend tatsächlich „normal figürlich“? Klappt das wirklich?

Die Suche nach Antworten

Auf der Suche nach Rezepten zum Abnehmen, suchte ich im Internet nach einem Speiseplan. Dabei bin auf die Seite von VidaVida gestoßen. Mich hat sofort das dort beschriebene Angebot angesprochen. Ich erhalte einen festen Essensplan sowie die dazugehörige Einkaufsliste. Ich wusste sofort, dass das etwas sein könnte, da ich mit diesem System einem festgelegten Pfad folgen kann. Ich habe feste Linien und eine Struktur, an die ich mich halten und an denen ich mich orientieren kann, mein Ziel von einem leichteren Leben zu erreichen. Genau das Richtige! Ich meldete mich an und es ging los!

Mit VidaVida esse ich mich gesund und glücklich

Ich war sehr überrascht, wie viel man essen darf und vor allen Dingen wie lecker gesundes Essen sein kann. Es gibt jeden Tag etwas anderes und so viele verschiedene Gerichte mit einer sehr großen Vielfalt von der Zusammenstellung sowie vom Geschmack. Die Auswahl der Speisen ist so abwechslungsreich, dass ich bis heute darüber erstaunt bin. Ich bin ganz ehrlich, so gut habe ich noch nie gesund gegessen. Das Schöne daran ist, dass es mich sehr glücklich macht. Vom ersten Tag an war ich happy mit diesem Programm.

Ich habe wirklich viele Diäten ausprobiert, ich habe die ach so tollen „gutschmeckenden“ Drinks probiert – abgesehen davon, dass die auch nicht gesund sind, sondern ekelhaft schmecken, nein sie erzeugen auch noch einen knurrenden Magen und schlechte Laune. Wenn ich hungrig bin, bin ich nicht zu ertragen, dann möchte ich nicht mal selber in meiner Nähe sein. Hungern und nicht schlafen, das geht gar nicht.

Hungerdiäten und Wunderpillen – ohne mich!

Genauso ist es mir mit sämtlichen anderen Diätformen ergangen, nehmen wir doch mal die Wunderpille (bieten dutzende Hersteller an). Man schluckt drei Mal am Tag eine Pille und isst dafür wie ein Scheunendrescher und soll dann auch noch schlank werden, sind wir doch mal ehrlich, wie soll das denn gehen? Also auch Blödsinn.

Ich habe auch ein bekanntes Punkte-Programm probiert, weil es immer hieß, das sei das Beste. Damit könne man kinderleicht abnehmen. Leider bin ich bis vor drei Monaten immer noch dick gewesen, also kann das auch nicht ganz stimmen. Jeder kennt das System mit dem Punkte zählen oder das Ampelsystem. Das ist gar nichts für mich, denn ich habe mich immer selber betrogen. Ich wusste nie so richtig, ob ich die richtige Menge an Punkten wirklich esse. Es war für mich keine wirkliche Kontrolle über die Größe der Portionen oder die Kalorien. Man hat keinen Speiseplan, an dem man sich orientieren kann, sondern ist immer alleine mit der Frage: Was esse ich, wann esse ich und wie viel esse ich? Auch die Rezepte die angeboten werden, sind für mich nicht gut umsetzbar. Sie waren von der Zeit sowie von den Zutaten immer sehr aufwendig und wenn man dann fertig war mit kochen, hat das überhaupt nicht geschmeckt. Ich kenne nicht ein Gericht vom Punkte-Programm, das mir geschmeckt hat. Und wenn das der Fall ist, dann hört man auch schnell wieder auf. Ich kann es nicht durchhalten, wenn der Aufwand so groß ist, dass ich es nicht in meinen Alltag integrieren kann und wenn mir die Gerichte nicht schmecken.

Bei allen meinen Versuchen bin ich kläglich nach spätestens zwei Wochen gescheitert, weil der Hunger unerträglich war. Was ganz schlimm war: hungern und kein Gramm weniger. Sehr schön!

Ich war auch bei meiner Hausärztin, mit der Frage der Abnahme. Die hat mir dann einfach gesagt: „Essen Sie einfach weniger Kalorien, als Sie verbrennen und machen Sport“. War auch ein Ratschlag der mir nicht weitergeholfen hat. Und wieder stehe ich mit meiner Superfrage da: Was esse ich, wann esse ich und wie viel esse ich?

Komplimente sind Balsam für meine Seele

Das Programm von VidaVida ist für Jedermann geeignet. Der Einkauf oder das tägliche Zubereiten des Abendessens sowie die Vorbereitung für den nächsten Tag, lassen sich spielend, einfach und ohne viel Zeitaufwand in den Alltag einbinden. Ich arbeite Vollzeit in einem Krankenhaus und bin immer total kaputt, wenn ich von der Arbeit komme. Die Zubereitung der Gerichte macht mir aber Spaß und ist in 30 Minuten erledigt. Ich freue mich jeden Tag auf mein Abendessen, denn es ist immer etwas anderes und es macht mich satt.

Nach 16 Wochen VidaVida habe ich fast 16 kg abgenommen und ich fühle mich fantastisch. Ich habe das erste Mal in meinem Leben tatsächlich abgenommen und komme mit jeder erfolgreichen Woche meinem Wunschgewicht und damit meiner Traumfigur ein Schritt näher. Ich war und bin bis heute einfach nur glücklich mit dem Programm. Ich habe es vielen Kollegen und Freunden empfohlen, die sich mittlerweile auch schon angemeldet haben und es so erfolgreich machen wie ich. Das schöne ist, wenn Kollegen, Freunde oder die Familie deine Abnahme bemerken und du viele Komplimente bekommst, die dich nicht nur motivieren weiterzumachen, sondern die auch noch Balsam für deine Seele sind.

Mein Ziel: 65 kg!

Alles fällt mir leichter von Woche zu Woche. Ich bin jetzt kein Sportfreak. Das war ich noch nie und das werde ich auch nie sein. Ich mache nicht den typischen Sport. Also ich gehe nicht Joggen oder bin in einem Sportclub angemeldet. Ich liebe das Wandern, das Radfahren, Spaziergänge oder gehe schwimmen. Das sind die Bewegungsformen die mir Spaß machen und von denen ich nie genug habe. Ich bin zwar noch nicht fertig, aber auf einen guten Weg. Was ist mit dir? Mach dich glücklich mit VidaVida! Jeder kann es schaffen!

Ich bin noch nicht fertig. 15,3 kg sind erst der Anfang. 21,4 kg habe ich noch vor mir. Mit VidaVida bin ich auf dem richtigen Weg. Mein Motto: Nicht das Essen macht glücklich, sondern das Leben!

Neugierig geworden? Möchten Sie auch satt und zufrieden Ihr Wunschgewicht erreichen? Dann sind Sie bei uns genau richtig – lassen Sie sich jetzt Ihren persönlichen Diätplan erstellen!