Wenn es ums Thema Diät und Abnehmen geht, kommt man meist um die gesunden Mahlzeiten, wie zum Beispiel Müslis und Salate nicht herum. Schnell ist man dazu verleitet abzuwinken, weil man sich nichts Langweiligeres vorstellen kann, als jeden Tag auf Haferflocken oder grünen Salatblättern herumzukauen. Weit gefehlt, sagen wir! Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit diesen leckeren Toppings für Müsli und Co. mit Gesundheitsplus immer wieder neuen Schwung in Müsli und Salat bringen…

Das sind unsere besten 3 Toppings für Müsli, Salat und Co.

 

1. Hanfsamen – die gesunde Eiweißquelle

Keine Sorge – diese Samen machen nicht “high”, sondern stammen von heimischen Hanfpflanzen aus denen das Rauschmittel THC vollständig herausgezüchtet wurde. Die kleinen Samen sind mit ihrer süßlich-nussigen Note sehr schmackhaft und leisten nebenbei einen wertvollen Beitrag für Ihre Gesundheit. Sie sind reich an Eisen, Magnesium und Calcium. Außerdem Punkten die unscheinbaren Samen mit einem vergleichsweise hohen Eiweißgehalt und liefern die wertvollen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Letztere sind gut für Nerven und Hirn und verbessern außerdem die Fließfähigkeit des Blutes.

Man kann Hanfsamen sowohl ungeschält als auch geschält verzehren. Es sollten jedoch nicht mehr als zwei Esslöffel pro Tag sein, da sie durch den hohen Fettgehalt auch recht kalorienreich sind. So lassen sich Müsli, Salat und Co. schnell mit einer leckeren Eiweißquelle mit Gesundheitsplus aufwerten.

2. Kürbiskerne – effektive Nervennahrung

Die dunkengrünen Kerne des Herbstklassikers sind zu jeder Jahreszeit ein Genuss. Egal ob pur oder geröstet, „toppen“ sie Ihr Müsli oder Ihren Salat durch den nussig-cremigen Geschmack auf köstliche Art und Weise. Eigentlich können Sie Kürbiskerne so verwenden, wie sie sind. Wenn Sie den nussigen Geschmack noch etwas intensivieren möchten, dann rösten Sie die Kerne fettfrei in einer Pfanne von allen Seiten, bis es fein duftet.

Da die kleinen Kerne insbesondere die Vitamine der B-Gruppe liefern, sorgen sie für starke Nerven. Auch der Gehalt an Vitamin E, sowie an lebenswichtigen pflanzlichen Fettsäuren und Mineralstoffen kann sich sehen lassen.

3. Leinsamen – Schwung für Ihre Verdauung

Die kleinen, brauen Samen sind prall gefüllt mit wichtigen Nährstoffen. So kann man das morgendliche Müsli, den knackigen Salat oder auch das Frischkäse-Brot prima mit dem Superfood aufpeppen und sich gleichzeitig mit wertvollem Vitamin E, Calcium und gesunden Omega-3-Fettsäuren versorgen. Somit sind Leinsames eines der wertvollen Toppings für Müsli, Salat und Co.

Durch den hohen Ballaststoffgehalt unterstützen die heimischen Samen zusätzlich die Verdauung, da sie sehr quellfähig sind, insbesondere, wenn Sie geschrotete Leinsamen verwenden. Es sollten jedoch insgesamt nicht mehr als zwei Esslöffel pro Tag gegessen werden, da dies sonst eher gegenteiliges bewirkt und es zu Verstopfung kommen kann. Wichtig ist in jedem Fall, dass Sie mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser oder kalorienarme Getränke zu sich nehmen, um dies zu vermeiden.

Starten Sie jetzt mit Ihrem Diätvorhaben durch und lassen Sie sich von VidaVida einen persönlichen Diätplan erstellen, mit dem Sie Ihr Ziel genussvoll und auf gesunde Weise erreichen!
Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
Akzeptieren