An Kohlgemüse scheiden sich die Geister. Die einen halten Kohl für eine überflüssige Beilage, die anderen schwören auf den Gesundheitswert in Form von Eintöpfen oder  – ganz im Trend – als wertvolle Zutat im Grünen Smoothie. Bietet Kohl also Genuss ohne Reue oder kann aus dem Fitmacher der kalten Jahreszeit durch falsche Zubereitung ein Dickmacher werden? Wir verraten Ihnen, was Sie für den perfekten Kohlgenuss beachten sollten, wie Sie ihn modern zubereiten und wie Sie mit Kohl sogar erfolgreich abnehmen können…

Ist Kohl ein Fitmacher oder ein Dickmacher?

Kohlsorten haben trotz ihrer Vielfalt eine Gemeinsamkeit: Sie enthalten reichlich Vitamin C, Vitamin K, Selen und Kalium. Für eine gute Immunabwehr ist besonders Vitamin C unerlässlich. So wie die meisten pflanzlichen Lebensmittel, enthält auch der Kohl sekundäre Pflanzenstoffe. Diese Inhaltsstoffe wirken als Antioxidantien und können auf diese Weise Krebs und Herzkreislauferkrankungen vorbeugen und den Alterungsprozess verlangsamen. Zudem ist das kalorienarme Gemüse ballaststoffreich, bringt somit die gesunde Verdauung in Schwung und sättigt gut. Auf den ersten Blick ist Kohl also ein absoluter Fitmacher!

Viele leckere Rezeptvorschläge mit Kohlgemüse erhalten Sie auch in Ihrem saisonalen, individuellen VidaVida Diätplan. Starten Sie jetzt Ihre persönliche und kostenlose Diätanalyse!

Dickmacher Kohlsuppe

Wie kann es also sein, dass Kohl trotz seiner positiven Eigenschaften sogar zum Dickmacher werden kann, zumal sich beispielsweise die magische Kohlsuppe als Diätwundermittel einen Namen gemacht hat? Mittlerweile dürfte bekannt sein, dass die Kohlsuppendiät zu den so genannten Monodiäten gehört und sich der erzielte Diäterfolg durch den ausschließlichen Genuss von Kohlsuppe schnell wieder verabschiedet, sobald man wieder normal isst. Schon wenige Wochen nach der Diätphase sind die ungeliebten Kilos wieder da und haben sich zum Frust der Anwender meist sogar vermehrt. Nutzen Sie Kohl also lieber als Fitmacher, das Zeug dazu hat er allemal.

Auf die Begleitung kommt es an

Ob Kohl zum Dickmacher oder zum Fitmacher wird, ist von seinen Begleitern abhängig. Denn Kohlgemüse an sich ist ein absolut schlankes Vergnügen. Nicht mehr als 40 Kalorien pro 100 Gramm liefern die hierzulande angebauten Kohlsorten. Oft werden zu Kohlgerichten aber noch Kohlwurst, Kasseler oder Schweinshaxen gereicht und die haben es wegen des hohen Fettgehaltes leider in sich. Hinzu kommen häufig auch noch fettreiche Saucen, die aus dem eigentlichen Fitmacher Kohl, eher einen Dickmacher werden lassen. Stellen Sie sich lieber gleich leckere und kalorienarme Gerichte auf Ihren Diätplan. Denn in der modernen Küche kommt Kohl ohne “Mehlpampe” daher und kann beispielsweise gedünstet oder  im Wok superschlank zubereitet werden.

Fitmacher Kohl ohne Reue genießen

Kohl ist nicht für Jeden gleich gut verträglich und kann unter Umständen Verdauungsbeschwerden verursachen. Wer empfindlich auf den Kohl reagiert, kann diesen mit Fenchel oder Kümmelsamen abschmecken. Zur Linderung von Verdauungsbeschwerden können  Sie Kamillen- oder Fencheltees trinken. So können Sie den Fitmacher Kohl meist ganz unbeschwert genießen. Damit aus dem Kohlgericht kein Schwergewicht wird, kombinieren Sie diesen mit Salzkartoffeln und fettarmem Fleisch oder Fisch. Saucen lassen sich im Handumdrehen ganz leicht und schnell selbst zaubern, Sie müssen nicht auf Fertigprodukte zurückgreifen. Lassen Sie sich durch unsere Diätrezepte inspirieren.

Einige Kohlarten, wie Rot- und Weißkohl, lassen sich geraspelt prima zu leckeren Salaten zubereiten. Auch Gemüsepfannen oder Aufläufe sind an trüben Tagen der Hit! Unser Top-Tipp aber ist: Egal wie Sie Ihren Kohl zubereiten, legen Sie unbedingt einige Blätter beiseite und mixen Sie sich daraus einen vitamin- und mineralstoffreichen Green Smoothie – gerne in Kombination mit anderen Gemüsen und süßem Obst. Grüne Smoothies sind die Fitmacher der Saison und schmecken wirklich lecker!

Zubereitung, Einkauf und Lagerung

Wenn Sie die wertvollen Inhaltsstoffe bewahren wollen, sollten Sie den Kohl möglichst schonend in Wasserdampf mit Hilfe eines Dämpfeinsatzes zubereiten. Beim Einkauf achten Sie bitte undbedingt auf Frische. Bei Wirsing und anderen Kohlsorten sind die äußeren Blätter ein zuverlässiger Frische-Indikator. Zeigen die Blätter Verfärbungen und sind schlaff, ist der Kohl nicht mehr frisch. Das gleiche gilt für eventuell sichtbare Schnittstellen. Sind diese verfärbt oder eingetrocknet, handelt es sich auch hier nicht um frischen Kohl. Richtiges Lagern von Lebensmitteln ist wichtig. Lagern Sie Kohl am besten kühl und lichtgeschützt im Gemüsefach Ihres Kühlschranks. So bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe im Fitmacher erhalten.

VidaVida-Fazit: Unsere Entscheidung ist gefallen, Kohlgemüse ist eindeutig ein Fitmacher auf den Sie in der kalten Jahreszeit nicht verzichten sollten. Melden Sie sich gleich an und genießen schlanke und leckere Rezepte der Saison, mit denen Sie Pfund um Pfund verlieren können. Starten Sie jetzt Ihre persönliche Diätanalyse!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
Akzeptieren