Lange galt Aqua-Jogging als Sport für Senioren und Reha-Bewohner, doch die Zeiten haben sich geändert. Heute probieren immer mehr junge Leute den Fitnesskurs unter Wasser aus und bleiben dabei. Warum? Alle Muskeln des Körpers arbeiten kontinuierlich gegen den Wasserwiderstand im Becken an, das trainiert das Herz-Kreislaufsystem und erhöht den Kalorienverbrauch. Die Pfunde schmelzen unter Wasser dahin…

Aqua-Jogging – die Laufrunde unter Wasser

Aqua-Jogging ist voll im Trend, anstrengend und äußerst effektiv. Was auf den ersten Blick so leicht und schwerelos aussieht, kostet tatsächlich viel Kraft, denn Laufen im Wasser ist schwerer als außerhalb des Beckens, da Wasser rund 800-Mal dichter als Luft ist.

Die Übungen werden im tiefen Wasser gemacht und man hat keine Chance sich irgendwo abzustützen, während der Schaumstoffgürtel um die Hüfte für Auftrieb sorgt. Zu Beginn sind die Laufbewegungen im Wasser noch ziemlich ungewohnt, bis man die richtige Balance und den Ablauf der Bewegungen verinnerlicht hat. Ein guter Rat ist der Besuch eines Kurses im Schwimmbad oder Fitnesstudio, dort wird man von einem Trainer eingewiesen und erhält die notwendige Ausrüstung, wie Schaumstoffnudel- und -gürtel zur Verfügung.

Der Wasserwiderstand als Fatburner

Die Bewegungen unter Wasser werden langsamer und schwerer durchgeführt. Der Körper muss enorm viel Muskelkraft anwenden, um den Widerstand des Wassers zu überwinden. Dabei gehen 62 % des Gesamtenergieverbrauchs für die Fettverbrennung  drauf. Zum Vergleich: normales Joggen liegt bei etwa  50 %. Die Muskeln arbeiten dabei kontinuierlich gegen den Wasserwiderstand an. Das stärkt den Kreislauf und erhöht den Muskelaufbau und gleichzeitig den Kalorienverbrauch. Zusammen mit einem bilanzierten Ernährungsplan von VidaVida, steht Ihrer Wunschfigur nichts mehr im Weg. Testen Sie jetzt gratis die VidaVida-Gewichtsanalyse.

Als weiterer positiver Nebeneffekt entsteht während der Übungen eine Massage-Wirkung des Wassers, die die Durchblutung der Haut, der Muskeln und des Bindegewebes fördert. Das Gewebe wird gestrafft und vermeintliche Schlacken können abgebaut werden. Zudem werden Muskeln aufgebaut und gekräftigt und das Herz-Kreislauf-System trainiert. Wer abnehmen und überflüssige Kilos loswerden möchte, kann beim Aqua-Jogging seinen Sport finden. Mit einer Stunde Jogging im Wasser verbrennt der Körper bis zu 800 kcal.

Gelenkschonend zur Traumfigur

Im Gegensatz zum Laufen an Land schont Aqua-Jogging die Gelenke und entlastet gleichzeitig die Wirbelsäule. Der Sport eignet sich daher besonders für Menschen, die bislang wegen ihrer Gelenkprobleme auf das Laufen verzichten mussten. Das Verletzungsrisiko für Zerrungen oder ähnliches geht gegen Null. Dies ist vor allem für ungeübte Sportler ein enormer Vorteil. Selbst Sportmuffel können hier Ihren Abnehm-Sport finden.

Bewegung allein reicht oft nicht aus. Kombinieren Sie Ihren neuen Sport mit einem Diätplan von VidaVida. Wir berechnen Ihren persönlichen Kalorienbereich, den Sie zum Abnehmen brauchen und erstellen Ihnen individuelle Speisepläne. So verlieren Sie Gewicht, ohne auf etwas verzichten zu müssen. Probieren Sie es aus!

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
Akzeptieren