VidaVida Erfolgsgeschichten unserer Teilnehmer

Jetzt habe ich mein Ziel erreicht

Die Erfolgsgeschichte von Eveline S.
Eveline S. 80 kg Startgewicht - 53 kg erreicht *

Jetzt trage ich Kleidergröße 36/38 und habe mein Ziel erreicht

Eveline meldete sich mit einem Startgewicht von 80 kg bei VidaVida an. Jetzt hat die 31-jährige stolze 27 kg abgenommen und somit ihr Idealgewicht erreicht!

Meine Motivation war mein Erscheinungsbild: Ich konnte mich selbst einfach nicht mehr sehen!
Der Grund für meinen Entschluss abzunehmen war einerseits natürlich optisch (Na, Klar! Schließlich bin ich eine Frau!!!) und andererseits aus gesundheitlichen Gründen. Denn die Extrapfunde haben sich sehr negativ auf meine Hüftgelenke ausgewirkt: Sie schmerzten und knackten. Jetzt sind die Schmerzen weg!

Durch Zufall bin ich im Internet auf VidaVida gestoßen. Das Konzept mit individuellem Speiseplan gefiel mir, denn Punkte oder ähnliches zählen zu müssen, ist nichts für mich. Bevor ich mit VidaVida startete, hatte ich kaum Diäterfahrung: VidaVida war meine erste Diät! Bisher hatte es ausgereicht, einfach etwas weniger essen und auf die Ernährung zu achten. Wenn ich zum Beispiel über die Weihnachtsfeiertage ein Kilogramm zugenommen hatte, habe ich anschließend automatisch weniger gegessen und mein normales Gewicht schnell wieder erreicht. Aber nach zwei Schwangerschaften mussten effektivere Maßnahmen her, denn mein Spiegelbild mochte ich nicht mehr sehen.

Für mich ist VidaVida eine Diät mit Lerneffekt

Meine größte Motivation, um die Diät durchzuhalten, waren meine Kinder. Ich möchte ihnen ein gutes Vorbild sein. Das Erscheinungsbild der Mutter und ihr Essverhalten prägen die Kinder ,und ich möchte unbedingt, dass meine Kinder gesund sind und sie vor Übergewicht, und somit vor Hänseleien, schützen.

Vor meinen beiden Schwangerschaften trug ich Kleidergröße 36/38. Es war frustrierend, dass ich in meine Kleidung nicht mehr hineinpasste. Nur „etwas weniger essen“ reichte nicht mehr aus, um wieder schlank zu werden. Ich fragte mich, was ich noch falsch machte: Wo sind vielleicht Fette versteckt, von denen ich nichts weiß? Die Einkaufsliste von VidaVida half mir hier sehr gut weiter. Beispielsweise tauchte „Mortadella“ dort nie auf. Auf den ersten Blick sieht man das Fett bei dieser Wurst – anders als bei Salami mit den weißen Fettpunkten -  nicht. Es ist jedoch mehr Fett enthalten, als dass sie diättauglich wäre. Ich habe einiges über Lebensmittel hinzugelernt.

Wenn man mit Kindern einkaufen geht, muss dies unkompliziert sein. Man hat einfach keine Zeit, die Zutatenlisten gründlich zu studieren. Die VidaVida-Einkaufsliste ist eine große Hilfe. Das VidaVida-Programm sehe ich weniger als Diät, sondern eher als „Lernprogramm in Sachen Ernährung“. Der Lerneffekt ist prima und man vermeidet so den Jojo-Effekt.

VidaVida bietet einen bunten, motivierenden Speiseplan

Aufgrund der Vielfalt an Rezepten ist es mir sehr leicht gefallen, mich an die VidaVida-Diät zu halten. Die Rezepte sind alle einfach zuzubereiten und schmecken. Was ich noch super genial finde, ist die Flexibilität. Denn man kann nach Belieben einzelne Mahlzeiten ändern; das heißt man hat keinen festgefahrenen und eintönigen Speiseplan!

Durch die Austausch-Funktion konnte ich Gerichte mit Schweinefleisch, die ich nicht mag, durch Geflügel-Gerichte ersetzen. Auch kindgerechte Rezepte konnte ich mir gezielt aussuchen. Meine Kinder essen beispielsweise keinen Blumenkohl. Es war kein Problem, Rezepte mit Gemüse zu finden, das sie mögen, z.B. Zucchini. Somit brauchte ich nicht für mich extra zu kochen. Meine Familie hat die VidaVida-Gerichte mitgegessen und es schmeckte allen.

Mein VidaVida-Lieblingsgericht lautet: „Mediterrane Gemüsepfanne mit Hähnchenbrust“, das gibt es auch jetzt nach der Diät noch ab und zu.

Die Vielfältigkeit dieses „bunten Speiseplans“ ist sehr hilfreich, um motiviert bei der Sache  zu bleiben. Und das beste: Trotz eines ausgefüllten Alltags mit zwei Kindern und zwei Hunden, war es kein Problem, der VidaVida-Diät zu folgen!

Mein Diäterfolg begeistert mich

Bei VidaVida begann meine Diät hervorragend, die Pfunde purzelten recht schnell. Zwischendurch stagnierte das Gewicht zwar einmal, aber das Durchhalten hat sich gelohnt, denn dann ging es wieder weiter abwärts. Ich habe es positiv gesehen: Wenn man langsam abnimmt, hat der Körper mehr Zeit, sich an die neue Situation zu gewöhnen, das beugt unschönen Hautfalten und dem Jojo-Effekt vor. Durchhaltevermögen und Willenskraft zahlen sich aus!

Auch während meiner Diät habe ich mir ab und zu ein Stück Schokolade gegönnt, habe aber eben nur in Maßen genascht. Das ist besser, als sich strikte Verbote zu setzen, die den Heißhunger auf das Verbotene nur noch verstärken. Mit meinem Diätverlauf bin ich sehr zufrieden, und ich fühle mich viel wohler als vor meiner Diät.

Ich bin viel selbstbewusster geworden

Ergänzend zur Diät habe ich jeden Tag 20 Minuten Pilates gemacht und dies auch jetzt beibehalten. Das morgendliche Training tut meinem Rücken sehr gut und ich bin tagsüber fitter, weil der Kreislauf so gut in Schwung kommt. Außerdem gehe ich mit meinen Kindern schwimmen. Vor meiner Abnahme bin ich auch mit ins Schwimmbad gegangen, obwohl ich mich dabei nicht wohl gefühlt habe. Jetzt, wo ich wieder in meinen Badeanzug hinein passe, macht es natürlich viel mehr Spaß.

Auch jede andere Art von Aktivität fällt mir jetzt leichter, zum Beispiel Treppensteigen, Spielen und Toben mit meinen Kindern, Sport und vieles mehr. Ich gehe auch viel lieber aus als vor meiner Zeit bei VidaVida. Ich bin viel selbstbewusster geworden, strahle dies auch aus und bekomme dadurch positivere Resonanz von meinen Mitmenschen.

Mit VidaVida habe ich mein Ziel erreicht! Dieses Diätprogramm empfehle ich gern weiter, denn mit einem festen Ziel, etwas Willenstärke und Durchhaltevermögen schafft es jeder, mit VidaVida sein Wunschgewicht zu erreichen. Darüber hinaus ist es eine super kostengünstige Alternative zu manch anderem Diätprogramm und vor allem viel einfacher, da kein lästiges Punktezählen etc. nötig ist!

* Wir können keine Ergebnisse garantieren. Erzielte Ergebnisse sind von Person zu Person unterschiedlich.