Siegfried: 30 kg weniger
122 kg
-30 kg
92 kg
Vorher
Nachher
-30 kg
Siegfried : 30 kg weniger

Die Rezepte von VidaVida, die ich bisher ausprobiert habe, sind sehr gut für eine Gewichtsabnahme geeignet.

Als Siegfried sich bei VidaVida anmeldete, brachte er 122 kg auf die Waage. Inzwischen hat der 47-jährige stolze 30 kg abgenommen und seinen BMI um 10 Punkte reduziert. Um abzunehmen, stellte Siegfried mit VidaVida konsequent seine Ernährung um und begann, sich täglich eine halbe Stunde zu bewegen. Nicht immer ist es ihm leicht gefallen, aber der Lohn – 30 kg leichter zu sein – machte alle Mühe wett…

Siegfried über seien Diäterfahrungen

Der Grund meiner Zunahme ist mir nicht ganz klar. Ich weiß nur, dass die Entwicklung hin zum Übergewicht schon mit meinem 7. Lebensjahr angefangen hat. Seitdem bin ich mit Diäten „gequält“ worden. Diese hatten jedoch immer den Jo-Jo-Effekt zur Folge, und haben somit nichts gebracht. Im Erwachsenenalter war da schon eine hochgradige Gewöhnung, der ich mich bis zu meinem 46. Lebensjahr nicht mehr erwehren konnte.

Meine Erfahrung mit meinen Mitmenschen ist, dass kaum jemand Verständnis für meine Gewichtssituation hatte und sie mich immer wieder zur Inkonsequenz verführten. Dies machte mir eine Ernähungsumstellung nicht gerade leicht. Inzwischen reagiere ich auf Versuche von außen, mich zu fettigerem Essen zu verführen, sogar schon aggressiv. Mittlerweile lässt mein Umfeld mich nun endlich in Essensdingen in Ruhe.

Höchste Zeit, etwas zu unternehmen

Als Typ-2-Diabetiker muss ich aber sehr auf meine Ernährung achten. Besonders weil sich mein Insulinbedarf des seit ca. 3 Jahren diagnostizierten Diabetes stetig erhöhte. Außerdem ist mir bewusst, dass mein erhöhter Blutdruck und meine weit erhöhten Werte des schlechten Cholesterins deutliche Vorboten darauf sind, dass ein arterieller Verschluss in Beinen, Herz oder Gehirn nicht mehr allzu weit entfernt ist. Dies versuchte ich zwar zunächst zu verdrängen, aber das konnte ja keine Lösung des Problems sein.

Bevor ich meinen „neuen Weg“ der Ernährungsumstellung mit VidaVida einschlug, hatte ich kaum noch Hoffnung, es jemals schaffen zu können. Denn letztendlich schleudert einen der Jo-Jo-Effekt nach jedem Abnahmeversuch auf ein höheres Gewicht, als das, von dem man vor dem Versuch abzunehmen, ausgegangen war.

siegfried_t_success_content_picture_1

Übergewicht ist wie eine Sucht

Als Krankenpfleger und Heilpädagoge habe ich schon lange an dem Phänomen geforscht, wie es dazu kommen kann, dass ein (halbwegs) intelligenter Mensch mit Fachwissen für die Folgen von Übergewicht einfach nicht die letzte Konsequenz aufbringen kann, dauerhaft sein Gewicht zumindest im gesundheitsunschädlichen Bereich zu halten. Dummheit? Faulheit? Trägheit? Das meint allzu oft die Gesellschaft, wenn sie Übergewichtige bewertet.

Nun, alles das kann auf Normalgewichtige auch zutreffen. Es ist unfair, standardmäßig einen solchen Stempel auf Übergewichtige zu setzen. Ich konnte für meinen eigenen Fall herausstellen, dass Fettsucht im wahrsten Sinne des Wortes durchaus vergleichbar ist mit anderen Suchtformen. Es kommt nämlich zum Kontrollverlust bei einer ganzen Reihe meiner Leidensgenossen. Es gibt Momente, da wird jegliches Konsequenzbewusstsein ausgeschaltet. Das sind die Momente, in denen man erst einmal “schwach” wird. Und die Hemmschwelle sinkt dann, immer wieder das angeblich leckerere fettigere Essen zu sich zu nehmen.

Schlank dank Ernährungsumstellung

Im Oktober letzten Jahres habe ich meine Ernährung umgestellt und begonnen, mich konsequent gesund zu ernähren, so wie es auch bei VidaVida umgesetzt wird.
Beim Sport achte ich darauf, dass möglichst viele Muskelgruppen angesprochen werden und trainiere gleichmäßig bei der Pulsfrequenz, die bei mir für den Fettabbau am besten geeignet ist.
Inzwischen macht mir sowohl der Sport Spaß, als auch das Kochen mit gravierender Fetteinsparung. Die Rezepte von VidaVida, die ich bisher ausprobiert habe, sind sehr gut, einfallsreich und lecker! Außerdem hat mir an VidaVida besonders gut gefallen, dass man seinen Gewichtsverlauf so gut beobachten kann und immer die Kontrolle über Gewicht und Ernährung behält.

Leicht ist es nicht immer

Zugegebenermaßen fällt es mir manchmal noch schwer, nicht in Versuchung zu geraten, in einer Welt, die ständig aggressiv zu fette Speisen anbietet: Das Gemüse und die Äpfel werden schlecht, während man sich doch lieber die Pizza reinzieht, die die Frau mitbringt, wenn sie von der Arbeit kommt. Man futtert doch lieber den Sahnekuchen, der ja – wie Schwiegermutter gesagt hat –  gar nicht so schlimm ist, wenn man nur ein Stück isst. Beispielhaft sind auch die ganzen nächtlichen Gänge durch die Vorratsregale, wo man natürlich schon wieder nicht das Gemüse oder den Apfel nascht, sondern die Schokolade. Diese muss man ja auf jeden Fall zuhause haben, weil ja mal Gäste kommen könnten. Nein, leicht ist es nicht immer, aber es lohnt sich und man kann stolz auf seine Erfolge sein!

Ich empfehle jedem Übergewichtigen, so oder so seine Essensgewohnheiten in die gesunde Hand zu nehmen. Ist man erst mal 30 kg leichter, fühlt sich das an, als hätte man ein Stück Jugend zurückgewonnen. Man läuft lässig ein Liedchen pfeifend Treppen und Berge hinauf und ist fitter als so mancher Normalgewichtige, der dafür nichts tun muss. Übergewichtige, lasst euch nicht unterkriegen!

Wenn Siegfrieds Motivation in Funken zu Ihnen übergesprungen ist, dann zögern Sie nicht länger, sondern starten Sie noch heute in ein schlankes Leben. Das Rüstzeug dazu bietet der VidaVida-Diätplan – starten Sie jetzt Ihre Gratis-Diätanalyse!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
Akzeptieren