Abnehmen durch geringe Energiedichte

Mit vollen Tellern abnehmen – das klingt wie im Schlaraffenland, oder? Durch geringe Energiedichte wird dieser Traum wahr!

Geringe Energiedichte bedeutet, möglichst wenig Kalorien pro Gramm bzw. Portion. Aber wie sieht so eine Mahlzeit genau aus?

Was ist geringe Energiedichte?

Lebensmittel mit einer geringen Energiedichte enthalten in der Regel sehr viel Wasser und wenig Fett oder Zucker.  Zu diesen gehören Gemüse und Obst, aber auch fettarme Milchprodukte, fettarmes Fleisch und Wurstwaren, sowie fettarmer Fisch.Damit Sie das gesamte Spektrum an Vitaminen und Mineralien aufnehmen, essen Sie hier möglichst vielfältig durch alle Farben des Regenbogens.

Abnehmen mit geringer Energiedichte können Sie durch die VidaVida-Diätpläne. Starten Sie jetzt Ihre Gratis-Diätanalyse.

Nicht weniger essen, sondern anders

Das folgende Beispiel verdeutlicht, was schon kleine Umstellungen bewirken können: Ein Vollkornbrötchen (65 Gramm) mit 50 Gramm Bauernleberwurst, ergibt eine Essensmenge von 115 Gramm und liefert 322 Kilokalorien (Energiedichte: 2,8 kcal/Gramm). Belegen Sie dasselbe Brötchen mit einem fettarmen Kasseler-Aufschnitt (25 Gramm pro Scheibe), ergibt das ebenfalls 115 Gramm Nahrungsmenge bei nur 220 Kilokalorien (Energiedichte von 1,9 kcal/Gramm).

Demnach essen Sie die gleiche Nahrungsmenge, werden also genauso satt, nehmen aber deutlich weniger Kalorien zu sich. Das klingt doch überzeugend.

Satt abnehmen mit VidaVida

Die VidaVida-Diätpläne halten sich an geringe Energiedichte. Drei leckere Hauptmahlzeiten und zwei Snacks sorgen dafür, dass Sie sich satt und zufrieden fühlen und dabei trotzdem bis zu 2 Pfund pro Woche abnehmen.

Los geht’s jetzt mit Ihrer Gratis-Diätanalyse!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
Akzeptieren