Sie strampeln sich im Fitnessstudio ab um abzunehmen – doch der Erfolg lässt zu wünschen übrig? Vielleicht sind Sie auch bekennender Sportmuffel oder scheuen die Kosten für das teure Studio. Macht nichts! Wir erklären, warum Sport zum Abnehmen weniger wichtig ist als gesundes Essen.

Natürlich ist Bewegung wichtig für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden, wenn es aber ums Abnehmen geht, kommt es vielmehr darauf an, was und wie viel Sie essen. Daher sind Messer und Gabel die besten Fitnessgeräte zum Abnehmen!

Lassen Sie sich nach unserer Gratis-Diätanalyse Ihren persönlichen Diätplan erstellen und nehmen Sie mit Genuss Pfund um Pfund ab!

Je mehr Sport desto schlanker die Taille?

Leider nein, denn unser Körper hat Kompensierungsmethoden: Der Kalorienverbrauch steigt nicht gleichwertig mit der sportlichen Aktivität an. So kann Sport zwar eine Diät unterstützen, doch ist irgendwann eine Grenze erreicht und der Körper drosselt seinen Energieverbrauch.

Durch das Erreichen dieses Plateaus verbrauchen wir also nicht umso mehr Kalorien, je mehr und je intensiver wir Sport treiben. Zudem machen weitere Anpassungsmechanismen ein Abnehmen allein durch Sport schwierig, dazu später mehr.

800 Kcal weg gestrampelt – da ist doch jetzt ein Döner drin!

Diese Rechnung, dass Sie 800 kcal mit der Nahrung aufnehmen können, da Sie exakt diese 800 kcal zuvor durch Sport verbraucht haben (z.B. laut Anzeige auf dem Ergometer) funktioniert nicht – so einfach ist unser Stoffwechsel nicht gestrickt.

Denn dieser ist ein dynamisches, anpassungsfähiges System – ändert man einen Parameter – z.B. eine reduzierte Kalorienaufnahme oder mehr körperliche Aktivität, setzt das eine ganze Reihe von ineinander verwobenen Stoffwechselprozessen in Gang.

Beispielsweise werden wir automatisch hungrig, wenn wir uns intensiv bewegt haben und haben zusätzlich ein natürliches Bedürfnis, uns danach auszuruhen. So kann der gemütliche Abend auf dem Sofa zusammen mit einer üppigen Portion Abendessen das gerade erst absolvierte harte Training zum Abnehmen zunichte machen. Messer und Gabel als die besten Fitnessgeräte zum Abnehmen sind somit nicht zu unterschätzen.

Sport – ein Freifahrtsschein für Extra-Leckereien?

Zudem brauchen wir gar nicht so viel Energie (also Kalorien), um sportlich aktiv zu sein, wie wir oft glauben. Den größten Teil unserer Energie benötigen wir für die ohnehin ablaufenden Prozesse im Körper und für die Verdauung unserer Speisen – das Extra durch Bewegung liegt bei nur ca. 10-30% der Gesamtenergie.

Das ist natürlich auch schon Etwas, aber eben meist nicht so ein großer Anteil, dass beispielsweise ein Schoko-Riegel im Nu abtrainiert wäre. Somit macht es wenig Sinn, Aktivität zu protokollieren und entsprechend mit Kalorien durch Nahrung auszugleichen.

Das erklärt, warum wir bei VidaVida Sport und Bewegung als Kilo-Kick betrachten, der nicht extra berechnet werden muss und keinen Freifahrtsschein für den Besuch im Fast Food-Restaurant darstellt.

Viel Schweiß  – mäßiger Erfolg auf der Waage

Vereinfacht gesagt, ist ein Kaloriendefizit von 500 kcal pro Tag nötig, um abzunehmen. Dieses allein durch Sport zu erreichen würde eine Menge Zeit, Aufwand und enorme Anstrengung bedeuten. Leichter und schneller geht es mit einem personalisierten Diätplan mit schnellen, leckeren Rezepten, der sich in Ihren Tagesablauf integrieren lässt.

Falsches Essen einfach weg sporteln?

Ungünstiges Essverhalten (und nicht weniger Trinkverhalten!) lässt sich nicht durch ein Mehr an Sport ausgleichen. Wer zu viel, zu fett, zu süß und zu unregelmäßig isst, kann dieses Fehlverhalten nicht allein durch Sport wett machen, um abzunehmen. Erst wenn wir zusätzlich unsere Ernährung optimieren, sind gute und langfristige Diätergebnise zu erzielen – und so einfach geht das!

Abgenommen und dann?

Um das erreichte Gewicht halten zu können, ist es ebenfalls sinnvoller auf die Ernährung zu setzen als auf Bewegung allein: Denn wer seine Ernährung bedarfsgerecht umgestellt hat und sich ein „gesundes Essverhalten“ zu eigen gemacht hat, kann das auch nach einer Diät – in etwas gelockerter Form – fortführen.

Wer dagegen nur auf Sport zum Abnehmen gesetzt hat, kann ein hohes Bewegungspensum durch diverse Gründe meist nicht auf Dauer beibehalten. Sinkt die Aktivität bei gleichbleibender Ernährung, können die Pfunde schnell zurück kommen.

Messer und Gabel sind die besten Fitnessgeräte zum Abnehmen

Unser Fazit: Sport und Bewegung kann eine Abnahme gut unterstützen und dazu beitragen, den Stoffwechsel aktiv zu halten und den Kalorienverbrauch anzuheben. Doch Sport allein macht nur schwerlich schlank. Daher sind die besten Fitnessgeräte zum Abnehmen Messer und Gabel!

Lassen Sie sich jetzt Ihren persönlichen Diätplan erstellen! Los geht´s!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
Akzeptieren