Bärbel L.: 25 kg weniger
97 kg
-25 kg
72 kg
Vorher
Nachher
-25 kg
Bärbel L. : 25 kg weniger

Es ist super, dass die Rezepte dem individuellen Bedarf angepasst sind und alles schon ausgerechnet ist.

Zu ihrem 60. Geburtstag machte Bärbel L. sich das schönste Geschenk: Sie erstrahlte mit 18 kg weniger im chicen neuen Kleid und zog alle Blicke auf sich! Inzwischen hat die Marienbergerin sogar schon 25 kg abgenommen. Hier erzählt Bärbel, wie sie das geschafft hat…

Nun gut, dann sollt Ihr auch meine Abnehmgeschichte erfahren: Ich habe nicht einmal so ein richtiges Vorher-Foto von mir gefunden, denn fotografiert werden wollte ich mit meinen 97 kg bei einer Größe von 1,62 m nicht mehr. Auch für den Start bei VidaVida habe ich keines aufgenommen.

Ich bin in diesem Jahr 60 geworden, und seit der Geburt meiner Tochter vor 38 Jahren kämpfe ich mit den Pfunden. Natürlich habe ich alles ausprobiert und dann den sogenannten JoJo-Effekt zu spüren bekommen: Diätdrinks aller Art, Trennkost, Intervallfasten und sogar Hypnose mit YouTube standen auf dem Programm. Nach zwei bis drei Jahren war ich schwerer als vorher und die Selbsthypnose hat erst gar nicht funktioniert.

Sonnenschein und süße Belohnungen

Als Kind war ich ein wirklich schlechter Esser. Aber ich sollte immer aufessen, weil ja sonst die Sonne nicht scheint, also tat ich es, denn wer will schon für schlechtes Wetter verantwortlich sein?! Und Süßigkeiten waren eben auch eine schöne Belohnung. Später konnte man sich diese ja selbst kaufen und verschlingen.

Vor acht Jahren hatte ich dann wegen Überarbeitung einen Burnout, der es mir unmöglich machte, weiter zu arbeiten. Auch habe ich da die Aufmerksamkeit für mein Äußeres fast aufgegeben.

Mein Geburtstag war meine Abnehm-Motivation

Aber zu meinem diesjährigen Geburtstag wollte ich gut aussehen und suchte eine neue Methode zum Abnehmen. Ich surfte danach im Internet und stieß auf die Website von VidaVida. Dass Hungern nichts bringt, wusste ich aus eigener Erfahrung und so erschien mir das hier vorgestellte Konzept schlüssig, die vorgeschlagene Kalorienzahl nicht zu unterschreiten, um nicht den Stoffwechsel in den Hungermodus zu versetzen.

Ich entschied mich für die Laufzeit von einem Jahr, um genügend Zeit zu haben, um mein Ziel, 27 kg zu verlieren, auch zu realisieren. Den Preis fand ich in Ordnung. Im Juni zum Geburtstag hatte ich bereits 18 kg geschafft und war da schon in meinem neuen Kleid ein Hingucker. Alle waren des Lobes voll, was mich sehr stolz machte.

Die Rezepte sind an meinen Bedarf angepasst

Mit dem Diätplan zurechtzukommen, machte mir keinerlei Schwierigkeiten. Es ist doch super, dass die Rezepte dem individuellen Bedarf angepasst sind und alles schon ausgerechnet ist. Gut finde ich auch, dass Obst und Gemüse der Saison angepasst sind.

Ich koche für drei Personen das Mittagessen. Wenn etwas nicht separat abzuwiegen ist, wie bei Suppen, dann habe ich für mich einen eigenen Topf benutzt. Mein Mann und meine Mutti haben mich immer unterstützt und die Gerichte auch mitgegessen.

Schwierig ist es bei Einladungen. Schließlich haben sich die Gastgeber Mühe gegeben, etwas Schmackhaftes anzubieten. Ich musste alles erklären und bat um Unterstützung. So durfte ich dann mein Quarkbrot statt der Sahnetorte zu mir nehmen.

Ich bin konsequent und freue mich über neue Rezeptideen

Außerdem hat man mit dem Diätplan immer neue Ideen für das Essen, man lernt neue Geschmacksrichtungen kennen. Was ich sonst nie gekocht hätte, stellte sich als delikate Mahlzeit heraus. Eigentlich freue ich mich immer auf die nächste, da der Plan eine richtig gute Abwechslung bietet. Es braucht auch nicht übermäßig Aufwand oder Zeit, die Essensvorschläge umzusetzen.

Ich muss aber auch sagen, die Abnahme hat so wunderbar geklappt, weil ich konsequent und diszipliniert alles wie vorgeschrieben befolgte und genau abgewogen habe.

Shoppen, Sport und Gesundheit – überall spüre ich den Unterschied

Jetzt macht es mir wieder Spaß, neue Kleidung zu kaufen und mit Freude zu tragen. Endlich geht es treppauf wieder ohne Schnaufen. Der Sport im Fitnessstudio fällt leicht.
Eine Wanderung oder Radtour kann länger dauern. Auf die Gesundheit wirkte sich die Abnahme auch positiv aus, der Blutdruck ist OK, der Knöchel schmerzt nicht mehr.

Ich bin optimistisch, mein Ziel erreichen zu können

Ich habe mein Abnehmziel noch nicht ganz erreicht und mache weiter. Wenn es soweit ist, will ich trotzdem bei VidaVida bleiben, um eine Zunahme diesmal zu vermeiden. Mit Unterstützung des VidaVida Teams werde ich das schaffen.

Sie haben auch Lust in einem neuen Outfit eine gute Figur zu machen? Starten Sie jetzt mit Ihrer Gratis-Diätanalyse!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz.
Akzeptieren