Sommer, Sonne, Sommerspeck? Wer glaubt, bei den heißen Temperaturen nimmt man nicht zu, da der Appetit eh nicht so groß ist, der irrt gewaltig! Denn viele warme Tage verleiten dazu, oft zu grillen und sich eine Kugel Eis oder einen Cocktail zu gönnen. So können Sie am besten mit den Versuchungen des Sommers umgehen…

1. Sommerspeck-Verursacher Eisdiele

Bei heißen Temperaturen kommt man an den farbenfroh-leuchtenden Eis-Kreationen nicht vorbei, ohne sich ein paar Kugeln zu gönnen. Die gute Nachricht ist: Ab und zu ist ein Eis in Ordnung! Verzichten Sie auf die Eisbecher der Eiskarte und wählen Sie stattdessen 2-3 Kugeln Ihrer Lieblings-Eissorten aus, denn Eis-Genuss kommt schlanker daher, wenn Sie auf Sahne, Likör und Schokosoße verzichten.

VidaVida Tipp gegen Sommerspeck: Geben Sie Fruchteis (132 kcal/ 100 g) den Vortritt gegenüber Sahneeis (220 kcal/100 g). Lassen Sie sich die Kugeln am besten in einem Pappbecher servieren, so sparen Sie zusätzlich die Kalorien der Waffel. Sorbet ist nicht nur wunderbar erfrischend, sondern mit 104 kcal pro 100 g besonders figurfreundlich.

Sommerliche Gerichte und erfrischende Snack-Ideen finden Sie im VidaVida-Diätplan. Sie werden sehen: abnehmen und Genuss passen wunderbar zusammen. Starten Sie jetzt mit Ihrer Gratis-Diätanalyse!

2. Grillparty-Hochkonjunktur

Was gibt es schöneres als einen sommerlichen Tag mit einem Essen vom Grill abzuschließen? Grillen ist etwas, das wir von VidaVida glühendheiß empfehlen – allerdings nur, wenn es sich nicht um Sommerspeck-Grillgut handelt. Denn hierzulande nimmt immer noch das Fleisch den Großteil des Grillrosts in Beschlag. Gemüsespieße oder Maiskolben kommen höchstens als kleine Beilage auf den Rost. Das Problem daran ist: Würstchen, Grillfackeln etc. haben es kalorisch in sich. Eine Grillwurst (150 g) belastet das Kalorienkonto mal eben mit etwa 400 kcal, ein Schweinekotelett (150 g unmariniert) liefert schon etwa 289 kcal und 150 g Grillfackel (Fleischspieß) bringt es auf stolze 399 kcal.

Der VidaVida Anti-Sommerspeck-Tipp: Lassen Sie das Fleisch zur Beilage werden und geben Gemüsespießen, Maiskolben, Gemüsepäckchen oder Rosmarin-Kartoffeln die Hauptrolle.

3. Partys, Feste und ihre Sommerspeck-Getränke

Lauschige Abende im Biergarten oder auf dem Balkon kommen selten ohne alkoholische Begleiter aus. Die Krux ist: Alkoholische Getränke liefern ordentlich Kalorien. Alkohol liefert mit 7 Kalorien pro Gramm viel mehr Energie als die vergleichbare Menge Kohlenhydrate oder Eiweiß. Ein weiteres Problem ist, dass nach ein bis zwei Gläsern die Hemmschwelle sinkt und es einem dann egal ist, ob man das Kalorien-Soll überzogen hat oder nicht. Desweiteren schlägt Alkohol mit einer appetitsteigernden Wirkung zu Buche, die ihr Übriges für den ungebetenen Sommerspeck tut.

So hat der Sommerspeck keine Chance: Trinken Sie auf jeden Fall immer ein Glas Wasser oder Saftschorle zwischendurch. Probieren Sie auch mal Weinschorle aus, oder ein alkoholfreies Bier. Die Erfrischung bleibt die gleiche, jedoch wird die Kalorienbilanz nicht so sehr strapaziert.

4. Vorsicht bei kühlen Erfrischungen

Aber nicht nur Alkohol hat mehr Kalorien im Gepäck als gedacht. Es ist zwar richtig, dass bei warmen Temperaturen mehr als normal getrunken werden sollte (empfohlen 2-3 Liter), jedoch bedeutet mehr trinken zu müssen häufig auch, dass man purem Wasser schnell überdrüssig wird und gern auch etwas „mit Geschmack“ trinken möchte. Besondere Vorsicht ist aber bei Limonaden und Cola-Getränken geboten, denn ein 200 ml-Glas liefert ca. 102 kcal und wie schnell hat man an heißen Tagen einen ganzen Liter getrunken, somit auf die Schnelle ein Kalorien-Plus von 500 kcal eingefahren und neuen Sommerspeck produziert?! Auch pure Fruchtsäfte, Smoothies und „Iced-Coffee“ oder Tee mit Eiswürfeln aus dem Coffeeshop enthalten oft mehr Kalorien, als uns lieb ist. Hier sollten Sie also nur selten zugreifen.

VidaVida-Tipp: Lassen Sie Fruftsaftschorlen im Verhältnis 2:1 den Vortritt. Oder verfeinern Sie Ihr Mineralwasser mit ein paar Zitronen-, oder Limettenscheiben oder einem Zweig Minze. Auch ein Glas Light-Getränk mit Süßstoff ist hin und wieder erlaubt, solche Getränke sind jedoch als Hauptflüssigkeitsquelle defintiv ungeeignet.

5. Seien Sie aktiv

Sport? Och nöö, das Wetter ist viel zu schön dafür! Dabei gibt es unzählige Möglichkeiten, sich auch bei schönstem Wetter zu bewegen, beispielsweise Radfahren, Schwimmen, Skaten, Walken, um nur einige zu nennen. So sagen Sie dem Sommerspeck definitiv den Kampf an und strotzen vor Energie. Meiden Sie bei sportlichen Aktivitäten die Mittagshitze und verlegen Sie Ihr Sportprogramm lieber auf die kühleren Morgen- oder Abendstunden. Um mehr Ansporn zu bekommen, verabreden Sie sich mit Freunden oder nehmen Sie Ihre Familie mit ins Freie. Sitzt man ersteinmal auf dem Fahrrad, kommt die gute Laune und die Entspannung quasi von allein. Probieren Sie es aus!

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um den Sommerspeck endlich loszuwerden! Mit dem VidaVida-Diätplan und den studierten Ernährungsberatern haben Sie den besten Diätpartner an Ihrer Seite. Starten Sie jetzt Ihre Gratis-Diätanalyse!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
Akzeptieren